Skip to the content

Menu

Kritische Infrastrukturen im Sektor Finanz- und Versicherungswesen nach B3S Branchenstandard

Colocation im Rechenzentrum nach ISO 27001 Informationssicherheit

Der Bereich des Finanz- und Versicherungswesens gehört zu den Kritischen Infrastrukturen. Diese Infrastrukturen gewährleisten die Versorgung der Bevölkerung mit zwingend notwendigen Dienstleistungen. Dabei ist es gleich ob sie privat oder öffentlich getragen werden. Es muss garantiert werden, dass die Qualität und Stabilität der Infrastrukturen grundsätzlich gehalten wird. Durch ein  verantwortungsbewusstes Betreiben der KRITIS-Infrastruktur bilden sie eine wesentliche Grundlage für das Funktionieren der Gesellschaft.

Der Finanz- und Versicherungssektor bildet das Fundament eines funktionierenden Wirtschaftskreislaufs, der für die Stabilität des Staates und der Gesellschaft sorgt. Der Sektor beinhaltet eine Vielzahl von Einrichtungen wie Börsen und Zentralbanken, die von Finanzkreisläufen abhängig sind.

Im Sektor Finanz- und Versicherungswesen gibt es die Branchen:

  • Banken
  • Börsen
  • Versicherungen
  • Finanzwesen

Im heutigen digitalen Zeitalter ist unsere Gesellschaft abhängig von einer verlässlichen und sicheren Datenspeicherung und digitalen Infrastruktur. Doch die jüngsten Angriffe auf IT-Systeme haben gezeigt, wie verwundbar diese Strukturen sind. Laut einer Studie von Monitor IT-Sicherheit waren 73% aller KRITIS-Unternehmen mindestens einmal Ziel von Cyberkriminalität.

Betreiber Kritischer Infrastrukturen sind laut IT-Sicherheitsgesetz dazu verpflichtet, angemessene Schutzmaßnahmen zu ergreifen. Ein digitales und physisches Sicherheitssystem muss im Krisenfall gewährleistet sein.

Ein Rechenzentrum zu nutzen, das die vollumfängliche Gewährleistung der IT-Sicherheit ermöglicht, stellt hier die optimale Lösung dar. Dabei muss die Infrastruktur auch vor diversen Permanent-Risiken wie Stromausfall oder Blitzschlag geschützt sein. Ein Systemausfall muss unter allen Umständen verhindert werden, weswegen sich viele Unternehmen, auch aus Kostengründen, externe Lösungen suchen.

ColocationIX bietet ein Hochsicherheits-Rechenzentrum und Colocation als flexiblen Service für Kritische Infrastrukturen des Finanz- und Versicherungssektors. Hier unterstützt ColocationIX die Branchenspezifischen Sicherheitsstandards B3S. ColocationIX hostet auf höchsten Niveau der Sicherheit und Zuverlässigkeit. Vom Update-Prozess bis hin zu Industriestandard-Zertifizierungen wie ISO 27001 – ColocationIX liefert eine Sicherung der IT-Infrastruktur ohne Kompromisse.

Colocation und Rechenzentrum Leistungen im ehemaligen Atomschutzbunker des Bundes sind bei ColocationIX auf höchstem Niveau.

ColocationIX hilft Ihnen, Ihre IT und Kritische Infrastrukturen im Sektor Finanz- und Versicherungswesen für die Digitalisierung fit zu machen: mit Colocation, Rechenzentrum und Private Cloud-Lösungen. Höchste Sicherheit, Verfügbarkeit, Flexibilität, Schnelligkeit und Agilität für moderne KRITIS-Unternehmen.

Andres Dickehut - Kommentar zum BSI-Leitfaden

200 km? Das georedundante Rechenzentrum auf Abstand halten

Mit seinem Empfehlungsschreiben zum Jahreswechsel hat das BSI einen Leitfaden veröffentlicht, der Maßnahmen zur Notfallvorsorge für Katastrophen im IT-Betrieb und Datenverlust beschreibt. Ein zentraler Punkt hierbei ist ein empfohlener Abstand von 200 Kilometern zwischen einem Rechenzentrum und seinem RZ-Zwilling, der im Katastrophenfall übernehmen kann. Ergeben diese 200 Kilometer nun Sinn oder steht dahinter eine überhöhte und wirklichkeitsferne Forderung des BSI, die viele Unternehmen vor schier unlösbare und kostspielige Herausforderungen stellt? Andres Dickehut (Gesellschafter der ColocationIX GmbH) zum BSI-Leitfaden „Kriterien für die Standortwahl höchstverfügbarer und georedundanter Rechenzentren“.

"ColocationIX bietet nicht nur höchste Sicherheitsstandards für die RZ-Infrastruktur, sondern zusätzlich ein tolles „grünes“ Energiekonzept mit einer besonders hohen Energieeffizienz. Unsere co-location heißt ColocationIX."

Axel Plaßmeier, NEHLSEN AG

"Ich habe lange gesucht. Solch ein sicheres Rechenzentrum sah ich noch nie."

Kai Schychowski, KOMATSU

Haben Sie Fragen?

Um mit uns in Kontakt zu treten, klicken sie hier auf "kontaktieren". Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!