Skip to the content

Menu

Huawei Google – Huawei freie Zone

ColocationIX erklärt sich zur „Huawei freien Zone“

 

Die Huawei Google Sperre für die Appstores und Apps sowie der Entzug der Android Lizenz durch Google werfen viele Fragen auf. Während Smart-Phone Nutzer noch auf andere Smartphone Betriebssysteme wie LinageOS umsatteln könnten, sind professionelle IT-Infrastrukturen nicht so ohne weiteres mit anderer Software zu betreiben.

Erst neulich hat Washington seine internationalen Verbündeten dazu aufgerufen, keine Technik des chinesischen Herstellers Huawei mehr einzusetzen, Huawei auf eine Blacklist zu setzen und zu boykottieren. Laut Darstellung der US-Behörden sind die Geräte nicht sicher genug und dienen der Spionage.

In einer Anhörung des US-Senats warnten die Vertreter des FBI und der Geheimdienste CIA sowie NSA vor Smartphones der beiden staatlichen chinesischen Hersteller Huawei und ZTE. Wenn US-Bürger Geräte der Hersteller verwenden, könnte dies ausgenutzt werden, um "Informationen zu modifizieren oder zu stehlen", sagte der FBI-Direktor Christopher Wray. Man sei "zutiefst über die Risiken besorgt, dass ein Unternehmen unter dem Einfluss einer fremden Regierung steht."

Huawei ist die weltweite Nummer 2 der Smartphone Produzenten und einer der führenden Anbieter im globalen Markt für Telekommunikation-, Mobile- und Cloud-Infrastrukturen.

Laut Handelsblatt steckt in Deutschland die Huawei-Technik in den Netzen der Deutschen Telekom, Vodafone, Telefonica.

Der globale Netzwerkanbieter Huawei hat seit 2015 seine deutsche Server-Infrastruktur in Frankfurt/Main lokalisiert. Dazu unterzeichneten Huawei und Vodafone Deutschland einen gemeinsamen Vertrag auf der CeBIT in Hannover über zunächst sieben Jahre.

Bloomberg veröffentlichte jüngst eine Meldung wonach der Telekommunikationsdienstleister Vodafone bereits vor einiger Zeit eine „Hidden Backdoor“ in Lösungen des Chinesischen Hersteller Huawei gefunden hat. Diese ermöglichten Huawei den Zugriff auf Router über ein Telnet Interface. Huawei versicherte später, dass die Sicherheitslücke geschlossen wurde.

Nicht nur viele Telekommunikationsnetze der Telekommunikationsanbieter sondern auch zahlreiche Netze der Internet-Provider und auch Rechenzentren in Deutschland, Europa und weltweit setzen Huawei Produkte und Technologie ein.

Huawei verfügt über ein breites Produktportfolio vom Smart Phone der Marken Huawei und Honor, über Tablets, PCs, Weareables, Netzwerkausrüstung, Mobile 5G Equipment bis hin zu Servern, Storage, Switches und Software für Cloud-Rechenzentren und deren Infrastrukturen.

Zu den bekannten Kunden von Huawei zählt zum Beispiel die Deutsche Telekom mit Ihrem Cloud Rechenzentrum in Biere bei Magdeburg, das von der Telekom als Deutschland Cloud bekannt geworden ist.

ColocationIX ist „Huawei Freie Zone“ und setzt keine Server, Storage Systeme, Appliances, Router etc. von Huawei oder ZTE ein.

 

"ColocationIX bietet nicht nur höchste Sicherheitsstandards für die RZ-Infrastruktur, sondern zusätzlich ein tolles „grünes“ Energiekonzept mit einer besonders hohen Energieeffizienz. Unsere co-location heißt ColocationIX."

Axel Plaßmeier, NEHLSEN AG

"Ob es nun die komplexe Konfiguration des Border Gateway Protocols oder einfach das vergessene Patchkabel war - das Team von ColocationIX hat immer vorausschauend geholfen, beraten und Lösungen angeboten."

Jörg Sünram, it-NGO

Haben Sie Fragen?

Um mit uns in Kontakt zu treten, klicken sie hier auf "kontaktieren". Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!