Skip to the content

Menu

Borderstep-Studie: Energiebedarf der Rechenzentren gestiegen

Digitalisierung ist Treiber für den Strombedarf

Laut einer kürzlich veröffentlichten Studie des Borderstep-Instituts zur Entwicklung des Energiebedarfs der Rechenzentren ist der Bedarf zwischen 2000 und 2017 um 25% auf 13,2 Mrd. kWh gestiegen. Grund für den deutlichen Anstieg sei der aktuelle Boom beim Bau von Rechenzentren in Deutschland und die sich weiter beschleunigende Digitalisierung. Letztere erfordere "mehr und mehr zentrale Datenverarbeitungs- und Speicherkapazitäten in Rechenzentren", heißt es in den zusammenfassenden Ergebnissen der Studie. Das Wachstum im Rechenzentrumsmarkt werde vorallem vom "Cloud-Markt" getrieben. Anforderung deutscher Unternehmen sei es, die Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten in Deutschland zu ermöglichen, weshalb insbesondere große internationale Cloud-Anbieter Ressourcen in Deutschland aufbauen.

Ein weiteres Ergebnis der Studie bezieht sich auf den Colocation-Markt, der ebenfalls durch internationale Cloud-Konzerne angetrieben werde. Im Jahr 2010 habe der Anteil der Colocation-Rechenzentren an der IT-Fläche aller Rechenzentren in Deutschland noch bei 15% gelegen, 2017 bei 32%.

Studie zum Download (PDF)

 

"ColocationIX bietet nicht nur höchste Sicherheitsstandards für die RZ-Infrastruktur, sondern zusätzlich ein tolles „grünes“ Energiekonzept mit einer besonders hohen Energieeffizienz. Unsere co-location heißt ColocationIX."

Axel Plaßmeier, NEHLSEN AG

"Ob es nun die komplexe Konfiguration des Border Gateway Protocols oder einfach das vergessene Patchkabel war - das Team von ColocationIX hat immer vorausschauend geholfen, beraten und Lösungen angeboten."

Jörg Sünram, it-NGO

Haben Sie Fragen?

Um mit uns in Kontakt zu treten, klicken sie hier auf "kontaktieren". Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!