Skip to the content

Menu

DIN ISO 9001 Qualitäts-Managementsystem - Wiki

Die Norm ISO 9001 legt Anforderungen an ein Qualitäts-Managementsystem fest, wenn eine Organisation

  1. ihre Fähigkeit darlegen muss, fortlaufend Produkte oder Dienstleistungen bereitstellen zu können, die die Anforderungen der Kunden und die zutreffenden gesetzlichen und behördlichen Anforderungen erfüllen, und
  2. danach strebt, die Kundenzufriedenheit durch wirksame Anwendung des Systems zu erhöhen, einschließlich der Prozesse zur fortlaufenden Verbesserung des Systems und der Zusicherung der Einhaltung von Anforderungen der Kunden und von zutreffenden gesetzlichen und behördlichen Anforderungen. Alle in dieser Norm festgelegten Anforderungen sind allgemeiner Natur und auf alle Organisationen anwendbar, unabhängig von deren Art und Größe und von der Art der von ihr bereitgestellten Produkte.

Die Einführung eines Qualitätsmanagementsystems sollte eine strategische Entscheidung einer Organisation sein. Ein stabiles Qualitätsmanagementsystem kann einer Organisation dabei helfen, ihre Gesamtleistung zu verbessern, und bildet dabei einen festen Bestandteil nachhaltiger Entwicklungsinitiativen. Gestaltung und Umsetzung des Qualitätsmanagementsystems einer Organisation werden durch den Kontext der Organisation und die Änderungen innerhalb dieses Kontextes beeinflusst, insbesondere im Hinblick auf:

  1. die spezifischen Ziele der Organisation;
  2. die Risiken in Verbindung mit ihrem Kontext und ihren Zielen;
  3. die Erfordernisse und Erwartungen ihrer Kunden und anderer relevanter interessierter Parteien;
  4. die von ihr bereitgestellten Produkte und Dienstleistungen;
  5. die Komplexität der von ihr durchgeführten Prozesse und deren Wechselwirkungen;
  6. die Kompetenz von Personen innerhalb der Organisation oder der in ihrem Auftrag arbeitenden Personen;
  7. die Größe und Struktur der Organisation.

Diese Norm zählt neben DIN EN ISO 9000 "Qualitäts-Managementsysteme - Grundlagen und Begriffe" und DIN EN ISO 9004 "Leiten und Lenken für den nachhaltigen Erfolg einer Organisation - Ein Qualitätsmanagementansatz" zu den drei ISO-Kernnormen für Qualitäts-Managementsysteme.

Weitere Normen, die erarbeitet wurden, um die Umsetzung eines Qualitäts-Managementsystems zu unterstützen, sind die Normen der Reihe ISO 10000. Sie enthalten Leitlinien zur Kundenzufriedenheit, zu Qualitätsplänen, zum Qualitätsmanagement in Projekten, zum Konfigurationsmanagement, zu Messprozessen und Messmitteln, zur Dokumentation, zur Erzielung finanziellen und wirtschaftlichen Nutzens von Qualitäts-Managementsystemen, zur Schulung, zu statistischen Verfahren, zur Einbeziehung der Personen und zur Kompetenz, zur Auswahl von Beratern zum Qualitäts-Managementsystem und zur Auditierung von Managementsystemen. Diese Norm wurde mithilfe der von ISO eingeführten Grundstruktur für Managementsystemnormen ("High Level Structure") erarbeitet. Die Grundstruktur, die in Anhang SL, Anlage 2 der ISO/IEC-Direktiven - Teil 1, konsolidiertes ISO-Beiblatt, 2013, angegeben ist, enthält neben der Struktur auch einheitlichen Basistext, gemeinsame Benennungen und Basisdefinitionen für den Gebrauch in Managementsystemnormen. Die deutsche Übersetzung der Grundstruktur wurde zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz abgestimmt und gilt für alle Übersetzungen von Managementsystemnormen, die vollständig oder teilweise der ISO-Grundstruktur folgen. Für diese Norm ist das Gremium "Qualitätsmanagement" bei DIN zuständig.

Das ColocationIX Rechenzentrum arbeitet nach ISO 9001.

"ColocationIX bietet nicht nur höchste Sicherheitsstandards für die RZ-Infrastruktur, sondern zusätzlich ein tolles „grünes“ Energiekonzept mit einer besonders hohen Energieeffizienz. Unsere co-location heißt ColocationIX."

Axel Plaßmeier, NEHLSEN AG

"Ich habe lange gesucht. Solch ein sicheres Rechenzentrum sah ich noch nie."

Kai Schychowski, KOMATSU

Haben Sie Fragen?

Um mit uns in Kontakt zu treten, klicken sie hier auf "kontaktieren". Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!