Skip to the content

Menu

DIN EN ISO 50001 Energiemanagementsysteme - Wiki

Die Norm DIN EN ISO 50001 Energiemanagementsysteme legt Anforderungen zur Einführung, Verwirklichung, Aufrechterhaltung und Verbesserung eines Energiemanagementsystems fest, mit dem Ziel, eine Organisation in die Lage zu versetzen, durch einen systematischen Ansatz eine kontinuierliche Verbesserung der energiebezogenen Leistung zu erzielen.

Die Norm ISO 50001:

  1. ist anwendbar für jede Organisation, unabhängig von ihrer Art, Größe, Komplexität, geographischer Lage, Kultur oder den Produkten und Dienstleistungen, die sie anbietet;
  2. ist anwendbar auf Aktivitäten, die die energiebezogene Leistung beeinflussen und die von der Organisation gesteuert werden;
  3. ist anwendbar unabhängig von den Energiearten und der verbrauchten Energiemenge;
  4. legt keine spezifischen Werte der erforderlichen Verbesserung der energiebezogenen Leistung fest, fordert jedoch einen Nachweis der fortlaufenden Verbesserung der energiebezogenen Leistung;
  5. kann unabhängig von anderen Managementsystemen verwendet werden, oder an diese angepasst oder in diese integriert werden.

Das zuständige deutsche Gremium ist der Arbeitsausschuss NA 172-00-09 AA "Energieeffizienz und Energiemanagement" im DIN-Normenausschuss Grundlagen des Umweltschutzes (NAGUS).

Das ColocationIX Rechenzentrum arbeitet nach ISO 50001.

"ColocationIX bietet nicht nur höchste Sicherheitsstandards für die RZ-Infrastruktur, sondern zusätzlich ein tolles „grünes“ Energiekonzept mit einer besonders hohen Energieeffizienz. Unsere co-location heißt ColocationIX."

Axel Plaßmeier, NEHLSEN AG

"Ich habe lange gesucht. Solch ein sicheres Rechenzentrum sah ich noch nie."

Kai Schychowski, KOMATSU

Haben Sie Fragen?

Um mit uns in Kontakt zu treten, klicken sie hier auf "kontaktieren". Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!