Skip to the content

Menu

DDoS Distributed-Denial-of-Service Angriff - Wiki

Ein DDoS-Angriff ist eine spezielle Art der Cyber-Kriminalität. Vor allem in der Industrie und dem Finanzwesen werden diese mächtigen Attacken eingesetzt, um Unternehmen unter Druck zu setzen und hohe Summen als Schutzgeld einzufordern.

Der Distributed-Denial-of-Service (DDoS) ist ein „verteilter“ Denial-of-Service (DoS), der wiederum eine Dienstblockade darstellt.

Es handelt sich bei dem DDoS um einen Angriff der Resssourcen überlastet.

Bekannte Angriffe sind:

  • SYN Flooding
  • HTTP-Request-Flood
  • SMURF Angriffe

Mit zunehmender Bedeutung des Internet der Dinge (IoT Internet of Things) werden für DDoS-Angriffe auch Geräte missbraucht, die auf den ersten Blick harmlos wirken: Internet-fähige Entertainmentsysteme, Set-Top-Boxen, Fernseher, Überwachungskameras, Uhren oder Zahnbürsten. Diese Geräte nutzen oft Standard Passworte und werden oft nicht gepatcht. Hierdurch können sie gehackt werden und für Angriffe in BOT Netzen verwendet werden.

Das ColocationIX Rechenzentrum verfügt über Intrusion Prevention Systeme, DDoS Mitigation Systeme, Remote Triggered Blackholing Systeme um Angriffe abzuwehren.

"ColocationIX bietet nicht nur höchste Sicherheitsstandards für die RZ-Infrastruktur, sondern zusätzlich ein tolles „grünes“ Energiekonzept mit einer besonders hohen Energieeffizienz. Unsere co-location heißt ColocationIX."

Axel Plaßmeier, NEHLSEN AG

"Ich habe lange gesucht. Solch ein sicheres Rechenzentrum sah ich noch nie."

Kai Schychowski, KOMATSU

Haben Sie Fragen?

Um mit uns in Kontakt zu treten, klicken sie hier auf "kontaktieren". Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!